Ein Loop mit Zopfmuster reversi stricken

Draussen wird es langsam Herbst und bis es richtig kalt wird, muss ein neuer Loop oder Schal her. Nichts leichter als das, heute gibt es eine ganz einfache Anleitung für einen kuscheligen Loop oder Schal, ganz wie es euch lieber ist. Das besondere an dem Zopfmuster ist, dass es von beiden Seiten gleich schön aussieht.

Schal, stricken für Anfaenger, Zopfmuster, rote Wolle

Für einen Schal benötigst Du eine Maschenanzahl teilbar durch 12 (für das Zopfmuster) + 8 Maschen für die Ränder (Perlmuster oder Bündchenmuster) + 2 Randmaschen.

 

Die Randmaschen werden am Anfang jeder Reihe rechts verschränkt gestricken und am Ende jeder Reihe einfach rüber gehoben.
rechts verschränkt = rechts neben dem Faden einstechen und Faden durchholen /wie rechts nur anders “eingestochen”
rüber heben = vorletzte Masche stricken, Arbeitsfaden vor die Arbeit legen, letzte Masche der linken Nadel einfach auf die rechte Nadel rüber heben (ohne zu stricken)

8 Maschen für die Ränder:
Entweder im Perlmuster (eine rechts, eine links) und in den Rückreihen versetzt (umgekehrt wie sie erscheinen) oder

du strickst für den Rand Bündchenmuster (zwei rechts, zwei links), auf jeden Fall am Anfang und am Ende der Reihe gleich.

Zopfmuster:
Die ersten 7 Reihen im Bünchenmuster 2 rechts / 2 links.
8. Reihe: 2 rechts / 2 links, 4 Maschen auf eine Hilfsnadel vor die Arbeit legen, 2 rechts / 2 links, dann die 4 geparkten Maschen 2 rechts / 2 links stricken (das Ganze bis zum Ende der Reihe bzw. bis zu den gesamt 5 Randmaschen wiederholen.

Diese 8 Reihen wiederholen bis die gewünschte Länge erreicht ist.

Fertig!

Wie viele Maschen Du jetzt aufnimmst, kommt auf die dicke der Wolle an und wie breit der Schal werden soll.
Maschenanzahl gesamt wäre z. B. 34 = 1 Randmasche, 4 Maschen im Perl- oder Bündchenmuster, 24 Maschen Zopfmuster, 4 Maschen im Perl- oder Bündchenmuster, 1 Randmasche.

Wenn Du den Schal als Loop machen willst, musst du auf jeden Fall in der ersten Reihe (nach dem Anschlagen der Maschen) mit dem Zopfmuster beginnen (also nicht erst ein Stück glatt stricken oder so) und so im Muster beenden, dass das Muster wieder aufeinander trifft (beim Zusammennähen meine ich), sonst fällt der Übergang zu sehr auf.

Schal, stricken für Anfaenger, Zopfmuster, rote Wolle
Viel Spass beim Nacharbeiten.

4 Gedanken zu „Ein Loop mit Zopfmuster reversi stricken

  1. Heike David sagt:

    Kann man diesen Loop auch in Runden stricken ? Also mit einer Rundstricknadel und gleich geschlossen. Dann muss man nichts mehr zusammennähen . Hast du da eine Anleitung ?

    Liebe Grüße Heike David ☺

    • Kati sagt:

      Hallo Heike,
      man könnte das Muster sicherlich auch in Runden stricken. Aber eine Anleitung direkt dafür habe ich nicht. Das müsstest du einfach mal ausprobieren. Mich würde interessieren, ob das Muster dann noch so wirkt. Wichtig ist dabei in der Anschlagsreihe die Maschen nicht zu verdrehen, dass lässt sich später nicht mehr korrigieren. Google mal im Netz nach “Stricken in Runden”, da findest du weitere Tipps.
      Liebe Grüße
      Kati

  2. Birte Undeutsch sagt:

    Der Schal ist sehr hübsch, aber mIt der Anleitung stimmt was nicht oder zumindest ist sie nicht genau genug. Wenn ich genau so verfahre wie angegeben, wird nur jeder zweite Zopf gekreuzt. Das kann ich ändern, aber teilbar durch zwölf stimmt auch nicht, ich habe 46 M aufgeschlagen, also 3 x 12 + 8 + 2, dann bleibt ein Zopf übrig. Also fange ich noch mal an und nehme eine durch 8 teilbare Zahl + 8 + 2, ich hoffe, dann klappt es.
    Herzliche Grüße, Birte

    • Kati sagt:

      Liebe Birte, vielen Dank, dass dir das Muster gefällt.Die Anleitung stimmt, sie wurde bereits von mehreren Strickerinnen nachgearbeitet. Leider lässt es sich aus der Ferne schwer festmachen, wo vielleicht dein Fehler liegt. Deine Maschenanzahl ist richtig ermittelt, wenn du sie 1 Randmasche, 4 weitere RM mit Muster, 36 Zopfmustermaschen, 4 RM mit Muster und 1 RM strickst. Eventuell hast du im Zopfmuster in der achten Reihe (in der sich die Maschen verkreuzen) einen Fehler gemacht, da kann kein Zopf “übrig” bleiben, wenn du wie vorgegeben arbeitest. Schau noch mal genau, ob die jeweils die richtige Maschenanzahl gestrickt und auch verzopft hast.Ich hoffe du bekommst den Knoten gelöst. Viele Grüße Kati

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*